YogaToBe.de
ZEN DES MONATS

"Das Aussortieren des Unwesentlichen ist der Kern aller Lebensweisheit." LAOTSE

YOGA WOCHENENDE

Freue Dich über das erste YOGA WOCHENENDE:

7. bis 9. April 2017 in Wendland

Weitere Informationen im Bereich YOGA/YOGA REISEN. Nur noch ZWEI PLÄTZE frei...

 

Wesentlich vs. Unwesentlich

In unseren schnelllebigen Zeiten tendieren wir dazu, möglichst alles mitzubekommen, was auf der Welt passiert. Zahlreiche Apps halten uns auf dem Laufenden, gespeicherte TODO-Listen leuchten uns vom Smartphone an, Online Kalender erinnert uns an die Geburtstage unser Freunde... und wir rasen im Multitasking-Modus durch die Gegend. Dabei ist es schon längst bekannt, dass durch Multitasking die Konzentrationsfähigkeit abnimmt und unser Geist zwischen mehreren Aufgaben springt und nicht in der Lage ist, etwas zu Ende zu bringen. 

Dieses Phenomen nennt man im Buddhismus "Affen-Geist". Jeder kennt es: gerade hat man sich schlafen gelegt, drehen sich dutzende Gedanken durch den Kopf. Beim Meditieren ist es genau das Gleiche. Naja ich möchte diese wunderbare menschen-eigene Fähigkeit zum Denken nicht verteufeln - es ist großartig, dass wir es können! Nur manchmal wünscht man sich einen AUS-Knopf. 

Seit ich mich intensiv dem Minimalismus widme, hat sich mein Multitasking-Drang im NICHTS aufgelöst. Ich glaube, der wesentliche Schritt war die Überlegung, was mir wichtig ist und was nicht; was ich unbedingt aus den Medien mitbekommen möchte und was durch die Vergänglichkeit sowieso im nächsten Moment seine Aktualität verliert. Es war für mich sehr befreiend, alle unnötigen Apps zu deinstallieren und die akustischen Signale meiner Email Accounts auszuschalten. Beim Arbeiten am PC mache ich alle Fenster zu, die ich aktuell nicht benötige. Ich habe meine ehrenamtliche Verpflichtungen auf ein Minimum reduziert und die, die ich behalten habe, mache ich unheimlich gerne.

Probiert es aus! Nehmt Euch 15 Minuten Zeit und schreibt fünf Dinge auf, die Euch im Leben wirklich wichtig sind. Und stellt ihnen Eure aktuellen Aufgaben und Verpflichtungen gegenüber. Und überlegt, was davon wesentlich und was unwesentlich ist... Viel Erfolg!

Herzlichst

Anna