YogaToBe.de
AYURVEDA & KLANG

AYURVEDA UND KLANG

Warmes Öl und Klang… wie herrlich!

Im Sommer 2011 habe zum ersten Mal eine Abhyanga Massage bekommen. Wir waren im Urlaub auf Korfu: das Wetter war toll, die Reisegruppe relativ klein, die Kinderbetreuung liebevoll. Und ich konnte mich zum ersten Mal entspannen, nach dem ich die Kinder bekommen habe. Und da war dieses Angebot der Reiseleiterin – eine Abhyanga Massage zu buchen. Ich hatte keine Ahnung, was das ist, aber die Sabrina war nett, der Entspannungseffekt vielversprechend und der Preis akzeptabel. Also machte ich einen Termin und… wurde nicht enttäuscht. Warmes Öl, leise Musik, sanfte liebevolle Hände überall. Nach einer Stunde wusste ich nicht mehr, wo ich bin. Ich war so zerschmolzen in der Entspannung, dass ich mir erst mal bewusst machen musste, dass ich – ich bin und mich gerade im Urlaub im Honigtal befinde. Die Sehnsucht nach diesem Zustand des kompletten Loslassens blieb. Ich traf Sabrina noch Mal ein halbes Jahr später in Österreich und ließ mich wieder massieren. Ab dem Zeitpunkt reifte in mir der Wunsch, diese einzigartige Massage anderen Menschen zu schenken. 2015 machte ich die Ausbildung dazu. Und nun biete ich diese wunderbare einhüllende Massage an. 

Der Klang begleitet mich seit der frühen Kindheit. Meine Mutter – selbst Musikerin – hat ewig vorgesungen und Klavier gespielt. Mit drei sang ich schon im Chor, mit fünf wurde ich in die Musikschule geschickt und bekam bis zum 14. Lebensjahr eine umfassende musikalische Ausbildung. Als ich anfing, Yoga zu praktizieren, kam ich mit anderen Klängen in Berührung: Mantra-Gesänge, indisches Harmonium, Klangschalen. Ich kaufte mir eine Klangschale, bekam noch eine Geschenkt. Ich begann damit zu experimentieren, den Klang in die Yogastunden mit einzubeziehen. Parallel beschäftigte ich mich mit der Oberton-Musik und chantete Mantren. Doch das Singen der Klangschalen faszinierte mich am stärksten. Der obertonreiche Klang riss mich ins Bodenlose und ließ mich dabei innerlich schweben.  Ich wusste, dass ich damit arbeiten werde. Anfang 2017 begann ich die Ausbildung zur Klangpraktikerin und bin nun soweit, dass ich Klangschalen Massagen anbieten darf. Darüber bin ich unendlich glücklich.